· 

Vampirlifting mit PRP - was ist das?

Der von den Medien gerne verwendete Begriff des Vampirliftings deutet bereits an, welcher körpereigene, natürliche Stoff verwendet wird: Wachstumsfaktoren des eigenen Bluts. In einer technisch aufwendigen Methode wird eine geringe Menge Ihres Blutes gesäubert und so konzentriert, dass verjüngende Wachstumsfaktoren in konzentrierter Variante vorliegen. Dieses Konzentrat wird auch „Plateled Rich Plasma“ (kurz: PRP) genannt.

 

Wenn wir nun das aus Ihrem Blut gewonnene PRP-Konzentrat in kleinen Depots unter Ihre Haut spritzen, erlangen wir eine Hautverjüngung sowie eine Glättung und Straffung dieser, z.B. auch im Dekolleté.

 

Im Gegensatz zu der geläufigen Mesotherapie verwenden wir beim Vampirlifting nur körpereigene Stoffe! Diese aktivierenden Stoffe straffen de Haut über eine Anregung der Kollagensynthese.

 

Die Ergebnisse sind nach ein bis zwei Monate ersichtlich. Der Anti-Aging-Effekt führt zu einer verbesserten Hautelastizität und einer jüngeren Ausstrahlung der Haut.

 

Das Vampirlifting eignet sich auch für Narben und Dehnungsstreifen, da die im Plasma enthaltenen Wachstumsfaktoren auf natürliche Weise die Hautregeneration und Kollagenneubildung anregen. Der Vorgang ist demnach natürlich und körpereigen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0